Jagin´s Adultwebmasterforum


BPjM sperrt erstmals privaten Blog

Dieses ist die Diskussion zum Thema BPjM sperrt erstmals privaten Blog auf dem Tägliches Blah Forum, in der Kategorie offener Bereich; Unterschrieben, 100% Zustimmung....

Zurück Jagin´s Adultwebmasterforum » offener Bereich » Tägliches Blah » BPjM sperrt erstmals privaten Blog  

Antwort
 
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht  
Alt 29-01-2009, 02:59   #16 (Permalink)
--> Not Amazed <--
 
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Hoffenheim (DDR) Deutsche Dongel Republik
Beiträge: 1.397
Unterschrieben, 100% Zustimmung.
__________________
Gruß Kuli

Das ganze Leben ist entwicklungsbeinträchtigend ...
Zum Verkauf (Domains): • Amateur-Fotos.de
Kuli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-01-2009, 04:59   #17 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Oct 2001
Beiträge: 1.406
Das Blog hat sicher keinem Mädchen irgendwie weitergeholfen. Dr. Kötz hat es ja verlinkt: ein einziges "Du bist zu fett, hör auf zu essen!". Genauso gefährlich wie "hör auf zu onanieren, Du bekommst ein weiches Rückgrat, geh lieber in die völkische Bewegung!".

Daß Zensur Mist ist, da sind wir uns sicher einig. Wenn es aber Todessekten, Selbstmördern und Magersüchtigen zumindest etwas schwieriger gemacht wird, ihre Thesen zu verbreiten, ist das für mich noch keine Zensur. Ebenso, wie man nicht einfach verleumdende Dinge online stellen kann. Es gibt doch noch Zwischenstufen zwischen China und "jeder darf alles".

Und nun, Zigarettenwerbung ist online auch nicht mehr erlaubt - obwohl der Staat dran verdient. Daß die Automaten nicht wegkommen, liegt daran, daß die CSU Angst hat, dann nie wieder die Mehrheit zu bekommen :-))))))
__________________
Um den deutschen Jugendschutzgesetzen Genüge zu tun, habe ich nur noch im Ausland Sex.
Charlie Reißer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-01-2009, 09:05   #18 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 266
Na gut, bei den Zigaretten-Automaten ist es ja jetzt zumindest so, dass man da eine Karte mit Chip reinstecken muss. Das ist zumindest ein kleines Hindernis, denn ein 12-jähriger wird ja normalerweise keine solche Karte haben. Die müsste er dann erstmal aus dem Portemonnaie der Eltern klauen.
naughty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-01-2009, 11:42   #19 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Nov 2005
Beiträge: 421
Zitat:
Zitat von naughty Beitrag anzeigen
Na gut, bei den Zigaretten-Automaten ist es ja jetzt zumindest so, dass man da eine Karte mit Chip reinstecken muss. Das ist zumindest ein kleines Hindernis, denn ein 12-jähriger wird ja normalerweise keine solche Karte haben. Die müsste er dann erstmal aus dem Portemonnaie der Eltern klauen.
Falsch. Ab 10 bekommst du inzwischen ein Girokonto bei fast allen Banken. Die EC-Karte ist da inclusiv. Sogar mehr Zinsen als auf dem Sparbuch. Da die Banken es aber nicht so genau nehmen wenn es um die Karten geht (Geldausgeben) passieren doch immerwieder Fehler.

Bei beiden meiner Kinder kann ich mit deren Karte Zigaretten holen. Als ich in der Bank nachgefragt habe bekam ich zur Antwort das das normal sei den diese Girokonten sind wie Sparbücher (wegen der höheren Zinsen) und deshalb ist da das Altersmerkmal der Eltern drin

Mit meiner EC-Karte kann ich keine Zigaretten holen den meine Bank hat keinen Chip auf der Karte.

Wobei ich Rauche ja seit 5 Jahren auch nicht mehr.
Gnom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-01-2009, 15:22   #20 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2002
Ort: Berlin
Beiträge: 487
Weitere Diskussionen bei Spreeblick und LawBlog.
__________________
Rechtsanwalt
Marko Dörre

www.doerre.com
RA Marko Dörre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-01-2009, 22:32   #21 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Feb 2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 266
Ich denke mal, die Grundsatzfrage, die man vielleicht noch mal diskutieren sollte ist, wann eine Zensur und Sperren im Internet überhaupt moralisch und rechtlich zu rechtfertigen ist?

Russland, China, Iran, Korea & Co. machen es ja vor, wie dort mit der Meinungs- und Pressefreiheit umgegangen wird. Solche Verhältnisse wollen wir hier bei uns mit Sicherheit nicht haben.

Im Falle dieses Magersüchtigen Blogs halte ich eine Zensur für nicht gerechtfertigt, denn was kommt als nächstes? Ein Blog zu zensieren, der über Schönheits-OPs berichtet, Fettabsaugung, Alkohol oder über Tabakkonsum?

Eine Sperrung von Webseiten sollte meiner Ansicht nach nur in Ausnahmefällen erfolgen, z.B. bei irgendwelchen Terroristen, und sonstigen extrem strafrechtlich relevanten Inhalten.
naughty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29-01-2009, 23:52   #22 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 35
Zitat:
Zitat von naughty Beitrag anzeigen
Ich denke mal, die Grundsatzfrage, die man vielleicht noch mal diskutieren sollte ist, wann eine Zensur und Sperren im Internet überhaupt moralisch und rechtlich zu rechtfertigen ist?

Russland, China, Iran, Korea & Co. machen es ja vor, wie dort mit der Meinungs- und Pressefreiheit umgegangen wird. Solche Verhältnisse wollen wir hier bei uns mit Sicherheit nicht haben.

Im Falle dieses Magersüchtigen Blogs halte ich eine Zensur für nicht gerechtfertigt, denn was kommt als nächstes? Ein Blog zu zensieren, der über Schönheits-OPs berichtet, Fettabsaugung, Alkohol oder über Tabakkonsum?

Eine Sperrung von Webseiten sollte meiner Ansicht nach nur in Ausnahmefällen erfolgen, z.B. bei irgendwelchen Terroristen, und sonstigen extrem strafrechtlich relevanten Inhalten.
Ach immer die anderen und hier in De ist man ja so frei, es gibt keinen Grund das Internet zu zensieren weder hier noch dort. Ja und was mich freut ist es das solche Sanktionen eine reiche Fülle an neuen Seiten vorbringt.
luderspalte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30-01-2009, 00:58   #23 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 78
Die Sperrung des Blogs ist absolut blödsinnig.

Ich konkretisiere jetzt mal meine grundsätzliche Kritik:

Die Anorexie ist eine psychsiche Krankheit. Wer wie ich von einer psychischen Krankheit betroffen war (ich bin Gott sei Dank seit längerer Zeit wieder gesund), der weiß folgendes, daß es zum Ausbruch einer psychischen Krankheit mehrerer Faktoren bedarf:

1) einer genetischen Veranlagung (Neurotransmitter)
2) ungünstige Persönlichkeitsmerkmale und
3) ungüstige Umwelt, zB Elternhaus, Druck in der Schule/am Arbeitsplatz ...

Ein junges Mädchen mit einer gesunden Persönlichkeit und intaktem Elternhaus wird also durch das Blog überhaupt nicht gefährdet.

Negativ beeinflußt werden können nur Mädchen, die ohnehin eine Veranlagung zu dieser Erkrankung haben. Diese Jugendlichen sind vorgeschädigt, sei es durch das Elternhaus, ein schwaches Selbstbewußtsein in Kombination mit dem gesellschaftliche Druck auf Frauen schlank zu sein.

Da es ausgeschlossen ist, dass ein gesunder Jugendlicher mit einer gesunden und stablien Persönlichkeit durch das Blog erkrankt, halte ich eine generelle Jugendgefährdung für ausgeschlossen.

Das Vorgehen der Bundesprüfstelle halte ich für völlig daneben. Im nächsten Schritt sind dann Internetboards dran, in denen sich psychisch Kranke über Ihre Krankheiten ausstauschen und sich gegenseitig Hilfestellung geben. Dort werden nämlich oft Suizidgedanken geäußert, weil diese eben Begleiterscheinung vieler psychischer Krankheiten sind.

Gruß
B.
BerndEb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30-01-2009, 08:51   #24 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Oct 2001
Beiträge: 1.406
Ja klar, geistig gesunde und gefestigte Leute sind auch nicht für Bhagwan oder Scientology anfällig, also soll Scientology doch ruhig alles tun, das sie will. Wie kann man da nur...

Es geht hier nicht um "Zensur", es wurde nichts gefiltert. Es wurde nicht mal verlangt, das Ding offline zu nehmen, ein AVS hätte denen gereicht. Obwohl es auch Magersüchtige über 18 gibt und ein AVS für Sexseiten einer gewissen Komik nicht entbehren würde für sowas. Aber über 18 kann jeder machen, was er will, solange er nur sich selbst schadet.

http://spreeblick.com/BPjM-Entsch-Nr%205601.pdf

Lest das Ding einfach mal, und wer dann imemr noch meint, daß das böse, böse Zensur ist, dem kann ich auch nicht helfen.

Jedenfalls würde in dem Fall nach dem Staat gerufen, wenn sich wegen der Seite andere Kinder zu Tode hungern. Das ist doch wohl klar.

Ob die Indizierung weiterhilft, darüber kann man streiten. Wissen wir alle, dadurch wird das Thema nun überhaupt bekannt und es gibt hindert solche Seiten. Aber die Welt geht davon nun auch nicht unter, daß da eine auf den Kieker genommen wurde. Es ist allemal schlüssiger, als Sexseiten zu verbieten, weil in Erfurt jemand seine Lehrer abgeknallt hat. Sied doch froh, daß die nicht mehr ganz so unsinnig handeln wie früher.

Wenn es nicht zufällig ein Blog gewesen wäre, würde sich kein Schwein darüber aufregen. Nur weil es ein Blog war, sehe ich das auch nicht als notwendig an. Es werden deshalb nicht nächste Woche 1000 Blogs indiziert. Wer da jetzt ein Grundsatzproblem sieht, nimmt das zu wichtig. Die Bpjm hat wahrlich größere Böcke geschossen ("Claudia hat 'nen Schäferhund"), und es ist auch kein Problem, außer ggf. für Betroffene, es wurden danach nicht plötzlich zehntausende Platten inidiziert.

Interessanter schon:

http://blog.assoziations-blaster.de/...nenschutz.html
__________________
Um den deutschen Jugendschutzgesetzen Genüge zu tun, habe ich nur noch im Ausland Sex.
Charlie Reißer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30-01-2009, 17:10   #25 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 78
Ganz klar liegt hier ein Fall der Zensur vor. Zensur liegt immer vor, wenn der Staat kontrollierend auf die Medien einwirkt. Verfassungsrechtlich verboten ist in Deutschland nur die sogenannte Vorzensur. Eine Kontrolle darauf, ob bereits veröffentlichte Erzeugnisse mit dem geltenden Recht in Einklang sind und gegebenfalls deren Beschränkung (juristisch eine sogenannte Nachzensur) darf immer stattfinden.

Ich halte das Vorgehen der Bundesprüfstelle für unverhältnismäßig. Nur weil 0,7% aller weiblichen Teenager zu dieser Krankheit neigen und ein Teil davon keine Krankheitseinsicht hat und sich möglicherweise 'triggern' könnte, muß man nicht den übrigen 99,3% der Kinder und Jugendlichen das Blog vorenthalten.

Wenn ich mir in der Entscheidung ( http://www.technolex-anwaelte.de/ind..._id=261&bpid=3 ) die beanstandeden Passagen des Blogs so durchlese, dann habe ich mehr das Gefühl, dass das ganze Blog ein lauter Hilfeschrei der Bloggerin ist. Angesagt ist hier Hilfestellung.

Ferner hat der Staat, wenn es denn wirklich zu erheblichen selbstschädigenden Situationen bei den Betroffenen kommt ein viel probateres und wirklich hilfreiches Eingriffsmittel, nämlich die Zwangsbehandlung nach den Unterbringungsgesetzen der Länder. Die Betroffenen erlangen oft erst im Rahmen solcher Behandlungen die Krankheitseinsicht.

Das Vorgehen gegen Blogs der Erkrankten hilft wirklich niemandem. Aber hier ist jetzt auch für mich EOD.

Gruß
B.
BerndEb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31-01-2009, 02:44   #26 (Permalink)
--> Not Amazed <--
 
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Hoffenheim (DDR) Deutsche Dongel Republik
Beiträge: 1.397
Hab heute Mittag mal das Schreiben und die anderen Blogs überflogen. Wenn das auch so stimmt was Bernd sagt über das Krankheitsbild, dann ist die Sperrung fehl am Platz.

Alternativ kam mir der Gedanke ob es nicht ausreichend wäre, das Betreiber gewisser Seiten entsprechende Links zu Selbsthilfegruppen und Aufklärungsseiten bereithalten sollten. Sowas ist im Gamblingbereich (Poker / Sportwetten) öfter zu finden.

Ein AVS ist Schwachsinn, das sollten vorallem wir ADULTWEBMASTER wissen.

Naja und für die die Zensur hier für sinnvoll halten. Die Mautüberwachung war ja eigentlich mal für Mautberechnung für LKWs vorgesehen. Nun sollen diese bald der Section Control dienen, also der Geschwindigkeitsüberwachung von PKW.

Ist es nicht schön das alles so schön überwacht und reglementiert wird? Erst ein bisschen, dann was mehr und dann einfach alles. Aber die Welt ist böse und wir Bürger sind nur Opfer, wenn uns der Staat nicht schützt und dabei kräftig abkassiert.
__________________
Gruß Kuli

Das ganze Leben ist entwicklungsbeinträchtigend ...
Zum Verkauf (Domains): • Amateur-Fotos.de
Kuli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31-01-2009, 15:44   #27 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Oct 2001
Beiträge: 1.406
Naja, daß die Sperrung nicht wirklich hilft, ist unstrittig. Und zum Thema AVS müssen wir hier nicht wirklich argumentieren. Aber das ganze hat nicht die tiefen Auswirkungen, die manche reinlesen. Das Blog war schon 2 Jahre verwaist, veilleicht hatte sie sich schon totgehungert.
__________________
Um den deutschen Jugendschutzgesetzen Genüge zu tun, habe ich nur noch im Ausland Sex.
Charlie Reißer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31-01-2009, 17:03   #28 (Permalink)
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von Charlie Reißer Beitrag anzeigen
Das Blog war schon 2 Jahre verwaist, veilleicht hatte sie sich schon totgehungert.
Ich hoffe mal, dass sie mittlerweile professionell behandelt wird und die Krankheit vielleicht schon überwunden hat.

Gruß
B.

PS: Der Kommentar einer amerikanischen Freundin von mir zu der Sache:
Zitat:
wow thats crazy but it needs to be told
BerndEb ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks sind An
PingBacks sind An
RefBacks sind An